Sonntag, 31. Dezember 2017

Es wird gefeiert an Silvester

Hallo zusammen, 

das Jahr 2017 neigt sich dem Ende und Ihr seid bestimmt wie ich schon in den Vorbereitungen für heute Abend. Da wir heute endlich mal wieder bei uns feiern, habe ich mich gestern Abend noch hingesetzt und für unsere Gäste eine kleine Aufmerksamkeit gebastelt. 
Das Basteln selbst war aufregender als sonst. Ich habe wieder eines meiner Lieblingsstempelsets "Es wird gefeiert" verwendet. Als ich den klitzekleinen Feuerwerksstern verwenden wollte, rutschte mir fast das Herz in die Hose. Er fehlte. Oh nein. Hatte ich die Stempel doch erst vor ein paar Tagen aus der Gummimatte herausgelöst und wohl diesen kleinen Stern vergessen. Dann ging es aber schnell zur Mülltonne und ich hatte Glück. Er war zwar im Müll gelandet, aber noch da. 
So konnte ich dann doch noch mein Prästent meinem Wunsch entsprechend basteln. 

Das Ergebnis seht ihr hier:

 
Die Grundkarte ist in Bermudablau, der Aufleger in Flüßterweiß. Die Feuerwerkssterne sind in Bermudablau, Schiefergrau, Zarte Pflaume und Osterglocke. Der Schriftzug "Es wird gefeiert" ist aus dem namensgleichen Stempelset, das "Hallo" stammt aus "Bannereien" und die "2018" aus "Labeler Alphabet" und alles in Silber embossed, damit etwas Glamour für Silverster entsteht. Dann noch schnell drei kleine Löcher gestanzt und die Wunderkerzen hinein und schon dar mein kleines Geschenk fertig. 

Euch wünsche ich nun allen einen guten Rutsch ins neue Jahr. 

Viele Grüße
Kathrin


➣ DIESER BLOGPOST ENTHÄLT PR-SAMPLE/WERBUNG FÜR STAMPIN´UP

1 Kommentar:

  1. Hallo Kathrin, Du hast ja tolle Wunderkerzen Verpackung gebastelt, gefällt mir sehr gut. Ich wünsche Dir und Deiner Familie einen guten Rutsch ins neue Jahr.
    Schönen Gruß
    Sandra

    AntwortenLöschen

* Wenn du auf meinem Blog kommentierst, werden die von dir eingegebenen Formulardaten (und unter Umständen auch weitere personenbezogene Daten, wie z. B. deine IP-Adresse) an Google-Server übermittelt. Mehr Infos dazu findest du in meiner Datenschutzerklärung und in der Datenschutzerklärung von Google.